Home / Meine Schule / Schüleraustausch La Flèche / Fahrt nach La Flèche November 2016

 

IGS Obernkirchen – Collège Le Vieux Chêne La Flèche

Am 14. November fuhren wir morgens um sieben Uhr am Busbahnhof in Obernkirchen los. Nach vierzehn Stunden Fahrt kamen wir abends in La Flèche an, wo unsere Gastfamilien auf uns war­teten. Wir waren alle sehr aufgeregt vor dem ersten Treffen. Dienstag gingen wir in die Schule, wo uns die französischen Schüler nach einem Willkommens-Frühstück ihre Schule gezeigt haben. Danach konnten wir am Unterricht teilnehmen und wir haben im Aufenthaltsraum gemeinsam Spiele gespielt.

Am nächsten Tag unternahmen wir einen Ausflug nach Saint-Malo und zum Mont Saint-Michel. In Saint-Malo schauten wir uns in Gruppen in der bretonischen Hafenstadt um und sammelten Wörter für ein späteres Spiel. Im Anschluss ging es weiter zum berühmten Mont Saint-Michel, der im Wattenmeer liegt und zur Normandie gehört. Dort hatten wir erneut Zeit, uns auf der kleinen Insel umzuschauen. Es gab Geschäfte und ein Kloster auf der Spitze des Berges.

Am Donnerstag haben wir uns in der Schule getroffen und sind gemeinsam zum alten Rathaus, einem alten Wasserschloss, gelaufen und trafen den Bürgermeister, der uns herzlich empfing. Später erkundeten wir in Kleingruppen die Innenstadt von La Flèche.

Freitag machten wir wieder einen Ausflug. Diesmal ging es nach Le Mans. Dort besuchten wir das Museum zum 24-Stunden-Rennen. Im Museum waren Miniaturautos, historische Autos sowie die Rennwagen der letzten Jahre ausgestellt. Wir schauten uns alles an und beantworteten einen Fragebogen zum Museum. Danach fuhren wir einen Teil der Rennstrecke mit dem Bus ab und in die Innenstadt von Le Mans. Wieder hatten wir Zeit zum Besichtigen der Stadt.

Das Wochenende verbrachten wir in unseren Gastfamilien, die mit uns Ausflüge zum Zoo in La Flèche oder nach Angers machten.

Am Sonntagabend trafen wir uns nochmal alle zusammen in einem Bowlingcenter. Das Treffen hatten die Eltern der Austauschschüler organisiert. Dort spielten wir Lasertag und andere Spiele. Alle hatten viel Spaß! Abends aßen wir gemeinsam bei Mc Donalds.

Am Montag, dem letzten Tag unseres Austausches, trafen wir uns wieder in der Schule, aßen noch gemeinsam mit den französischen Schülern zu Mittag und kamen dann zum tränenreichen Abschied, der vielen schwerfiel. Auf der Rückfahrt machten wir einen vierstündigen Halt in Chartres, wo wir die Kathedrale Notre-Dame de Chartres und die Stadt besichtigten und leckere Crêpes gegessen haben.

Am 22. November kamen wir alle wohlbehalten um sieben Uhr morgens wieder am Busbahnhof in Obernkirchen an.

(S. Schramm)

 
 
 
 
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.